Psoriasis und Neurodermitis

Dabei handelt es sich um Hauterkrankungen (Dermatologische Erkrankungen), wobei Psoriasis unter dem Begriff Schuppenflechte bekannt ist, während Atopische Dermatitis der Fachbegriff für Neurodermitis ist. Beide Krankheitsbilder sind nicht ansteckend für andere Personen. Die Ursachen liegen teilweise in erblichen Belastungen, sind zum Teil jahreszeitlich bzw. klimatisch bedingt, werden durch Stress oder andere seelische Belastungen verstärkt und hängen auch mit der Ernährung zusammen. Als Behandlungsmöglichkeiten stehen generell medikamentöse Therapien – die von Ärzten verordnet werden – zur Verfügung, wie auch Kurbehandlungen, z.B. Balneo-Phototherapie.

Es gibt verschiedene Formen der Balneo-Phototherapie mit unterschiedlichen Heilwässern und verschiedenen Lichtarten. Die Therme Wien Med bietet eine medikamentenfreie Art in Form von ambulanten Kurbehandlungen an. Sie besteht aus einem 10-minütigen Schwefelbad und einer unmittelbar anschließenden Bestrahlung mit selektivem UV-Licht (rd. 311nm Wellenlänge). Die Haut nimmt beim Schwefelbad Wasser auf. Mikroskopisch betrachtet wird damit die Oberfläche der Haut vergrößert. Dadurch wird die Wirkung der direkt anschließenden Bestrahlung optimiert. Im Laufe einer Behandlungsserie mit 16 Terminen werden zusätzlich die Bestrahlungsdauer und -stärke dem Hauttyp entsprechend intensiviert. Die Balneo-Phototherapie dieser Art kann mit einem Aufenthalt am Toten Meer verglichen werden. Die Medikamentenfreiheit ist langfristig betrachtet ein besonderer Vorteil. Bei Patienten mit Neurodermitis wird am Ende der bisher beschriebenen Therapie noch eine Ölpackung auf die Haut aufgetragen.

Bei vielen Patienten treten im Laufe einer Therapieserie schon sehr gute Erfolge auf, bei manchen Patienten sind zwei oder drei Serien hintereinander erforderlich, um einen anhaltenden Therapieerfolg zu erzielen. Im Bedarfsfall kann bei der zuständigen Krankenkasse dafür eingereicht werden.