Patienteninformationen

Die Therme Wien Med ist eines der modernsten Kompetenzzentren für Vorsorge, Diagnose und Therapie mit Schwerpunkt Stütz- und Bewegungsapparat. Hier erfahren Sie alles, was Sie über Ihre Therapie in der Therme Wien Med wissen sollten.

Wir stehen Ihnen für ambulante Behandlungen jeweils Montag bis Freitag von 6.30 bis 19.00 Uhr zur Verfügung.

Erstanmeldungen: 
In der Therme Wien Med werden alle Patienten vor ihrer Therapie von unseren hausinternen Fachärzten und Kurärzten begutachtet. Wie Sie zu dieser Begutachtung gelangen können , erfahren Sie entweder persönlich vor Ort an der Rezeption oder per telefonischem Kontakt unter +43-1-68009-9400.

 Allgemeine Informationen für Patienten

Verrechnung

Die Kosten für Therapien in der Therme Wien Med werden normalerweise von Ihrer Krankenkasse übernommen. Bitte klären Sie Ihren Anspruch mit unserem Anmeldungs-Team ab.

>Unser Team in der Anmeldung

Verordnung

In der Therme Wien Med werden alle Patienten fachärztlich und kurärztlich begutachtet. Für diese Begutachtung benötigen Sie Ihre e-card und wenn vorhanden eine Überweisung oder Verordnung Ihres betreuenden Arztes.

Unser Ärzteteam erstellt aufgrund Ihres Beschwerdebildes und Ihrer mitzubringenden Befunde ein Therapiekonzept. Mit dem hausintern ausgestellten Verordnungsschein erhalten Sie an der Rezeption Ihren Therapieplan.

Bitte bringen Sie immer Ihre e-card zur Administration mit.

Terminplanung

Termine
 

Termine können nach hausinterner ärztlicher Begutachtung persönlich bei unserem Team in der Anmeldung vereinbart werden.

Terminänderungen
 

Terminänderungen bitten wir Sie rechtzeitig telefonisch unter +43-1-68009-9400 bekannt zu geben. Bei mehr als einem Änderungswunsch in Ihrer Therapieserie bitten wir Sie persönlich zum Schalter zu kommen.

Storno

Möchten Sie einen Termin stornieren, bitten wir Sie spätestens 24 Stunden vor Ihrem Termin telefonisch unter +43-1-68009-9400 abzusagen. Hierfür bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines persönlichen Gespräches.

Termine für die Therapien unserer Patienten zu koordinieren ist sehr viel Arbeit.

Unangekündigtes Nichterscheinen stellt uns und die anderen Gäste vor große Probleme, daher müssen wir bei zweimaligem unangekündigtem Nichterscheinen alle Ihre weiteren Folgetermine stornieren.

Anreise für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung

ACHTUNG: Eingeschränkte öffentliche Parkmöglichkeiten - Ab 7. Jänner 2014 wird aufgrund der Trassenarbeiten die Fontanastraße für den Straßenverkehr gesperrt. Das hat Auswirkungen auf die öffentliche Parkplatzsituation.

Derzeit stehen zusätzlich zu den Parkplätzen entlang der Kurbadstraße sechs gekennzeichnete Behindertenparkplätze in der Tiefgarage der Therme Wien zur Verfügung. Zufahrt Tiefgarage Therme Wien: Vom Zentrum her kommend: Über die Laaerbergstraße bis Kreuzung Kurbadstraße, links abbiegen in die Kurbadstraße, danach Kurbadstraße folgen bis „P“-Symbol für Parkgarage Therme Wien.

Diese Behindertenparkplätze sind durch das Verkehrszeichen „Halten und Parken verboten“ in Verbindung mit einer Zusatztafel mit dem Behindertensymbol und dem Wort „ausgenommen“ erkennbar. Bei Inanspruchnahme eines Behindertenparkplatzes ist es notwendig, beim Parken den Ausweis im Kraftfahrzeug hinter der Windschutzscheibe gut erkennbar anzubringen. Der Ausgang rechts neben den Behindertenparkplätzen führt direkt zum Aufzug vor dem Haupteingang der Therme Wien, wo Türöffner neben der Drehtüre den Zugang zur Therme und zur Therme Wien Med ermöglichen. An den Kassen und der Rezeption der Therme Wien Med kann das in der Parkgarage gezogene Ticket von Inhabern eines Gehbehindertenausweises (nach § 29b StVO) oder deren Begleitpersonen gegen ein Einmalausfahrtsticket eingetauscht werden. Das Parkticket gilt für die ersten 30 Minuten ab Einfahrt als kostenfreies Kurzparkticket.

Von der Eingangshalle der Therme Wien Med haben unsere Patienten die Möglichkeit, mit drei Aufzügen in die Garderoben und jene Abteilungen zu kommen, in denen die Therapien durchgeführt werden.

Kranken- und Rettungstransporte sowie damit zusammenhängendes Halten zum Ein- und Aussteigen sind direkt über die Rampe vor dem Haupteingang möglich.

  • Bitte bringen Sie zu jeder Therapie Ihre e-card, Ihren Behandlungsplan und 1x € 1,- für das Garderobenkästchen mit.
  • Während Ihres Aufenthaltes benötigen Sie Bademantel, Handtuch, Seife (Duschbad) und Badeschuhe mit rutschsicherer Sohle. Sollten Sie Bademantel oder Handtuch einmal vergessen, ist das kein Problem. Wir stellen Ihnen diese Utensilien gerne zur Verfügung. Bitte haben Sie aber Verständnis, dass Sie eine Kaution hinterlegen und eine Leihgebühr bezahlen müssen.
  • Für die Bewegungstherapie benötigen Sie Turnschuhe, kurze Hose (oder Turnhose oder Trainingsanzug), T-Shirt und Socken. Für die Behandlungen im Gemeinschaftsbecken benötigen Sie Badebekleidung.

Achtung: Im Therapiebereich für Unterwassergymnastik in den Gemeinschaftsbecken trennen wir nicht mehr zwischen Damen und Herren. Für Wannenbäder und alle anderen Therapien gibt es Einzelräume.

Einchecken

Bitte checken Sie frühestens 30 Minuten vor Therapiebeginn ein, damit Sie noch ausreichend Zeit haben sich vorzubereiten, umzukleiden und zu duschen.

Vor Ihrer ersten Behandlung ersuchen wir Sie zum „Quick Check In“ zu kommen und Ihren Verordnungsschein zu unterschreiben. Dort wird auch Ihre e-card in unserem System registriert.

Ab der zweiten Behandlung können Sie sich mit Ihrer e-card selbständig beim „Quick Check In“  registrieren. Sie sehen dann eine Terminbestätigung am Bildschirm und können sich für Ihren Termin bereit machen.

Umkleiden und Wertgegenstände

Nach erfolgter Anmeldung bitte in den Umkleidebereich der Garderoben im 2. Stock gehen. Benutzen Sie die Wechselkabinen und versperren Sie Ihre Privatgegenstände mittels € 1,- Münze in einem freien Kästchen. Den Schlüssel führen Sie bitte während der Zeit Ihres Tagesaufenthaltes am Handgelenk mit sich.

Therapie und Planänderungen

Auf dem Behandlungsplan ist entweder Ihr Behandlungszimmer oder Ihre Wartezone vermerkt. Die Reihenfolge Ihrer Therapien kann auch geändert werden ohne, dass dies den Therapieerfolg schmälert.

Auschecken am Ende des Tages

Nach Ihrer letzten Behandlung räumen Sie bitte das Kästchen vollständig, lassen Sie die Türe offen und den Schlüssel stecken. Berücksichtigen Sie bitte, dass Garderobenschlüssel nicht über Nacht behalten werden dürfen. Nach Betriebsschluss werden versperrte Kästchen geräumt.